MBS medical beauty systeme GmbH

 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

  

1. Allgemeines  

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und Wellnessprodukte MBS medical-beauty-systeme GmbH gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Änderungen, Ergänzungen oder widersprechende Geschäftsbedingungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht, wie es für Inlandsgeschäfte gilt, unter Ausschluss der Bestimmungen über den internationalen Kauf.

2. Vertragsabschluss, Liefervorbehalt  

Die Bestellung erfolgt durch Übermittlung des ausgefüllten Bestellformulars im Online-Verfahren. Der Vertrag kommt unabhängig von einer Bestätigung des Eingangs der Bestellung erst mit Auslieferung der Waren zustande. Ist ein bestelltes Produkt zum Zeitpunkt der Versendung nicht lieferbar, werden wir den Besteller spätestens bei Lieferung hierüber informieren und möglicherweise erfolgte Zahlungen erstatten. Unsere Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich der Kosten für Versand (entfällt bei jeweils spezifizierten Bestellsummen).   

3. Datenschutz  

Datenschutz verstehen wir als unsere Pflicht. Der Besteller ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten (Datenverarbeitung) durch uns ausführlich unterrichtet worden und stimmt dieser Datenverarbeitung ausdrücklich zu.   

4. Versandkosten, Lieferung  

Die Lieferung erfolgt verpackungs- und portofrei bei einem Bestellwert ab 200,- € Warenwert. Bei Bestellungen unter 200,- EUR Warenwert wird eine Pauschale für Versand und Verpackung von 6,90 EUR zusätzlich berechnet. Der Verkäufer ist in der Wahl der Versandwege und -mittel frei. Eine Mindestbestellmenge besteht nicht. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in allen genannten Preisen bereits enthalten. Die angegebenen Versandkosten gelten nur für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Mit Lieferung der Ware ab Lager haben wir unsere Hauptpflichten erfüllt und geht die Leistungs- und Preisgefahr auf den Besteller über. Teillieferungen sind zulässig. Lieferfristen sind unverbindlich. Ausnahmsweise verbindlich zugesagte Termine und Fristen bedürfen der Schriftform, dasselbe gilt für deren nachträgliche Vereinbarung oder Änderung. Angelieferte Gegenstände sind, auch wenn sie Mängel aufweisen, vom Besteller unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte aus Abschnitt 6 entgegen zunehmen. Nimmt der Besteller die Ware nicht ab, so können wir nach fruchtlosem Ablauf einer Nachfrist von 2 Wochen vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen.

 

5. Zahlung  

Der Kaufpreis ist mit Bestellung sofort fällig. Der Besteller kann den Kaufpreis per Vorauskasse, Lastschriftverfahren oder per Nachnahme zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, stehen uns Verzugszinsen in Höhe von 4 Prozent über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu. Können wir einen höheren Verzugsschaden nachweisen, so sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen. Der Besteller kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die von uns unbestritten oder die rechtskräftig festgestellt sind.

6. Eigentumsvorbehalt  

    

   

Die Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung sämtlicher Forderungen, einschließlich Nebenforderungen, Schadenersatzansprüchen, Finanzierungen und Einlösungen von Schecks Eigentum der MBS GmbH.

Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch dann bestehen, wenn einzelne Forderungen der Vertriebsfirma in eine laufende Rechnung gehen, der Saldo gezogen und anerkannt wird.


7. Gewährleistung  

Die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr, gerechnet ab dem Tag der Auslieferung. Eigenschaften der Waren sind nicht zugesichert. Offensichtliche Mängel sind uns innerhalb 1 Woche nach Erhalt unter eingehender Beschreibung schriftlich mitzuteilen. Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen für nicht rechtzeitig gerügte offensichtliche Mängel ist ausgeschlossen. Im Gewährleistungsfall sind wir zur Ersatzlieferung berechtigt. Für Ersatzlieferungen haften wir im gleichen Umfang wie für die ursprüngliche Ware bis zum Ablauf von 3 Monaten nach Lieferung des Ersatzstückes, mindestens jedoch bis zum Ablauf der ursprünglichen Gewährleistungsfrist für den Liefergegenstand. Weitere Ansprüche des Bestellers gegen uns - gleich aus welchem Rechtsgrund - sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Der Ausschluss gilt ferner dann nicht, wenn Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz bestehen, bei Verzug oder von uns zu vertretender Unmöglichkeit, wenn zugesicherte Eigenschaften fehlen oder wenn es sich um die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht handelt. Die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

  

  8.Sonstiges

1.  Für Verträge mit Vollkaufleuten wird als Erfüllungsort für die Vertragspflichten des Kunden, insbesondere für die Zahlung Kühlungsborn vereinbart.

2.  Als Gerichtsstand ist Rostock vereinbart, wenn der Kunde Vollkaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen

Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Wir sind jedoch berechtigt, auch am Ort des Sitzes oder einer Niederlassung des Kunden zu klagen. Dieses gilt auch für Urkunden- und Scheckprozesse. Gerichtsstand gem. Art.17, 18 EuGVÜ ist Rostock.

3.  Das gesamte Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (CISG).

4.  Wir sind berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbedingungen erhaltenen Daten und Informationen nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes und sonstiger gesetzlicher Bestimmungen zu speichern und zu verwerten.

  

9. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im übrigen für beide Teile wirksam. Die Vertragspartner sind verpflichtet, eine neue Bestimmung zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.   


 

Verpackungsrücknahme gemäß Verpackungsverordnung:

Wir sind gemäß den Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, die Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung tragen, wie etwa den Grünen Punkt des Duales System Deutschland AG,  zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen.

 

Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung:

MBS GmbH

Sigrid Scholz

Am Achterstieg 75

18225 Ostseebad Kühlungsborn

Telefon:           038293 419030

Telefaxnummer: 038293 419031

 

E – Mail – Adresse : info@vital-profi.de Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung für Sie kostenfrei an uns zurück zu schicken!

 

MBS GmbH

Sigrid Scholz

Am Achterstieg 75

18225 Ostseebad Kühlungsborn

 

Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.